Freitag, 13. Juli 2007

Schule ist vorbei, ende, aus, finito...


Mit einem doch sehr zufriedenen Lächeln nahm ich am Montag mein Zeugnis entgegen. Zwei Wochen zuvor hatte unser Klassenlehrer die Noten präsentiert. Damals versicherte ich mich mehrmals ob ich nicht in der Zeile verrutscht wäre und ging trotzdem mit einem Gefühl der Unsicherheit heraus. Sollte alles zum Schluss so positiv ausgehen...?

Ja geht es... Mit Erstaunen musste ich feststellen, dass sich doch keiner vertan hatte! Es waren genau die Noten wie sie auch im Notenheft standen. *freu*

Nun heißt es für mich die Zelte in Dresden abzubauen und langsam alles für die Ausreise klar zu machen. Aus Kostengründen wohne ich im Juli und August bei meinen Eltern in Doberlug-Kirchhain. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sich da meine Mutti ganz besonders drüber freut. *grins*

1 Kommentar:

Nadine Nitzschke hat gesagt…

Hey!

Das glaube ich, dass deine Mutti froh ist, dass du für einige Wochen wieder zu Hause lebst. Auch das du die Schule geschaffst hast finde ich sehr gut, obwohl ich, muß ich ehrlich zugeben, am Anfang nicht dran geglaubt habe. Aber was ich ganz besonders mutig von dir finde, dass du dich nun für ein Auslandsaufenthalt in Israel entschieden hast. Viel Glück!!!

Liebe Grüße aus dem fernen Rehau
Nadine