Dienstag, 18. März 2008

In der Knesset...

Angekommen erwartete mich erstmal ein sehr intensiver Sicherheitscheck, aber für Israel auch wieder nix besonderes. Nach ein paar Minuten und intensivem herum schauen ob im Aufenthaltsbereich nicht vielleicht Frank-Walter erblicken könnte, nahmen wir dann unsere Plätze ein. Es sollte fast eine Stunde vergehen ehe Dr. Merkel zu Wort kommt. Zuerst möchten sich noch die wegbleibenden Knesset-Abgeordneten rechtfertigen, was mit keinem großen Interesse der Anwesenden gewürdigt wird. Einige Israelis empfinden es als sehr respektlos in der Knesset Deutsch zu sprechen, so auch einige Abgeordnete. Dann beginnt die Vorsitzende eine halbstündige Rede die vor allem eins klar machen soll, wir Deutschen, wir haben Verantwortung. Danach spricht Olmert zehn Minuten wo er vor allem den Iran ins Visier nimmt. Selbst Netanjahu als Führer der Opposition kommt zu Wort und erscheint mir relativ gemäßigt zu Sprechen. Im Ganzen eine Stunde wo viel von Shoa, Iran und Verantwortlichkeit von Deutschland gesprochen wird. Viel was da an Erwartung, der brav neben den Rednern sitzenden Angela, zugesprochen wird. Sie meistert das aber für mein Verständnis sehr gut. Eins bekommt sie wie auch in Deutschland ganz gut hin, sie tritt niemanden auf die Füße. Genau das macht den heutigen Tag zwar wichtig, aber nicht einzigartig. Sie wird nicht konkret und mag auch kein böses Wort über Siedlungspolitik oder Ost-Jerusalem verlieren.
Mehr will mir da gerade nicht einfallen, ich gehe jetzt ins Bett…

"Die Sicherheit Israels ist nie verhandelbar" (www.tagesschau.de)

Euer André

Kommentare:

aeauszwischendundw hat gesagt…

schwer sich von dem kurzen Zusammenschnitt eine Meinung zu bilden

p.s. es schneit wie wild...weiße Ostern ;)

André Nitzschke hat gesagt…

Ja lieber Alex, es war auch sehr schnell zusammen geschrieben...
Du ich bin über Ostern übrigens in Jordanien also Petra und Amman... Nur für die, die mich erreichen wollen, bin Dienstag erst wieder in Israel...

Was hast du eigentlich die Semesterferien getrieben...?

grüße andré

aeauszwischendundw hat gesagt…

also ich meinte eigenltich nicht deine "Zusammenschrift" sondern den "Zusammenschnitt" von Ard über den Besuch von Frau Merkel^^

ach das waren ja nur 3 Wochen oder so. Ich war abrbeiten und hab mich aufs neue Semester vorbereitet. Also nichts dickes.

Na da wünsch ich dir viel Spaß in Jordanien.

Mir ist gerade so eingefallen...Frau Merkel hätte ja wenigstens mal so nett sein können, dir ein paar Tüten Ossi-Knusperflocken mitzubringen ;)
hätt sich ja angeboten^^

Anonym hat gesagt…

Hallo Andre`,
haben Nachrichten gesehen,konnten dich nicht erkennen,frohe Ostern in Jordanien,warten auf neuen Bericht
Gruß aus Kirchhain